Logo von Maidendanz e.V.

Es war wirklich wunderschön auf der 2. MaidendanZerey im Emil-Frick-Haus in Essen am Baldeneysee. Nicht nur, dass das Haus, bzw. die Jugendherberge an sich einfach toll ist -hierzu gehören die Geschichte des Hauses, die Lage und das besondere Flair, was das alte Fachwerkgebäude hat- NEIN, auch die Menschen, welche an der MaidendanZerey teilgenommen haben und das, für eine Jugendherberge außergewöhnlich gute, Essen!!!

Ein ganz besonderer Dank geht an meine Tanzschwestern von Maidendanz e.V.. Sie haben ein wundervolles Wochenende organisiert. Der Grundgedanke dieses Wochenendes ist ein nettes Beisammensein mit tanzbegeisterten Menschen. Angelehnt an die Karavanserey, welche der Stamm Khamsin viele Jahre durchgeführt hat. So gab und gibt es Workshops, nettes Beisammensein und Party sowie einen kleinen Basar zu erleben.

Aber jetzt erst einmal langsam:

Am Freitag, den 18.11.2019 ging es bereits los. Leider konnte ich an dem Tag noch nicht dabei sein. Hier gab es abends bereits ein Wiedersehen und Kennenlernen mit bereits bekannten, aber auch neuen Gesichtern.

.Am Samstag, den 19.11.2019 ging es dann auch für mich mit einem leckeren Frühstück los. Bereits hier konnte ich viele liebe bekannte Menschen in den Arm nehmen. Ein wundervolles Wiedersehen mit lange nicht gesehenen Gesichtern.

MiniMaid und MaschenMaid

Nach dem Frühstück durften Nina (MiniMaid) und ich die Prämiere unseres Workshops “Die Kraft der Körpermitte” feiern. Eine Gruppe von 15 Frauen kam hier nach etwas Theorie über den Beckenboden, mit Wahrnehmung- und Kräftigungsübungen ihrem Beckenboden ein Stückchen näher. Zudem wurde ihre Körpermitte mit ein paar schweißtreibenden Pilatesübungen gestärkt. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Entspannung, nach der es ein wirklich leckeres Mittagessen gab. (Für die Veggis gab es einen richtig tollen Spitzkohlauflauf).

Am Nachmittag konnten die Teilnehmer an weiteren Workshops teilnehmen und im Anschluss gab es einen kleinen Basar mit gebrauchtem und neuen Dingen. Leider musste ich am Nachmittag wieder nach Dormagen zurück, so dass ich am Basar und der anschließenden Party nicht teilnehmen konnte.

Am Sonntag, den 19.11.2019 ging es wieder weiter. Nach einem wiederum leckeren Frühstück gab es weitere Workshops zur Auswahl. Ich kam in den Genuss, bei Nina und Butzi vom Stamm Baghira einen richtig schweißtreibenden und Spaß bringenden Afro-Tribal Workshop mitmachen zu können. Spaß Spaß und nochmal Spaß!

Im Anschluss kamen alle noch einmal zu einem leckeren Spaghetti essen zusammen, nach dem es dann langsam hieß, Abschied nehmen.

Alles in allem, ein gelungenes Wochenende. Schade, dass alles schöne immer so schnell rum geht.

ABER: einen neuen Termin gibt es schon! Die MaidendanZerey 2020 wird vom 02.10. – 04.10.2020 wieder im Emil-Frickhaus stattfinden. (Termin schon mal vormerken!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.